Versandkosten ab 80€ Bestellwert geschenkt
Zum Inhalt springen
Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Pflanzliche Gesichtsöle gegen fettende, unreine Haut und Pickel

Pflanzliche Gesichtsöle gegen fettende, unreine Haut und Pickel

Fettende Haut neigt zu vergrößerten Poren, oft begleitet von Komedonen (Mitessern) und der übermäßigen Produktion von Hautfett (Sebum). Meist liegt bei fettender Haut auch eine Verhornungsstörung vor, bei denen das Hautsebum, durch verstopfte Porenausgänge (Komedone), nicht abfließen kann. Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass fettige Haut auf gar keinen Fall mit Gesichtsölen gepflegt werden sollte.

Vielleicht klingt es im ersten Moment seltsam, Fett mit Öl zu bekämpfen, aber es kommt immer auf die Zusammensetzung des jeweiligen Pflanzenöls an. Denn die verschiedenen Pflanzenöle haben unterschiedliche Fettsäuremuster, d.h. eine unterschiedliche Zusammensetzung. Deshalb gibt es bestimmte pflanzliche Öle und Fette die besonders für trockene oder reife Haut geeignet sind, aber auch verschiedene Pflanzenöle, die besonders für unreine oder fettende Haut geeignet sind.

Bei öliger oder unreiner Haut ist es wichtig, dass sich die aufgetragenen Gesichtsöle schnell verteilen lassen und schnell einziehen, um auf der Gesichtshaut keinen glänzenden Film zu hinterlassen und Unreinheiten verursachenden Bakterien keine Nahrung zu bieten.

Darüber hinaus kann ein pflanzliches Öl mit einem hohen Anteil an Linolsäure nicht nur schnell einziehen, es hilft auch dabei die Produktion von Hautfett (Sebum) auszubalancieren. Denn worauf es bei fettiger Haut ebenso ankommt, ist, das Sebum flüssig zu machen, damit es gut abfließen kann. Und ein regelmäßiger Abfluss von Sebum verhindert das Entstehen von verstopften Talgdrüsen.

Besonders bei unreiner und fettender Haut gut geeignete linolsäurereiche Pflanzenöle sind Traubenkernöl, zu finden in Laura´s Gesichtsbalm, aber auch Distel- und Jojobaöl, z.B. in Laura´s Hand- und Körperlotion, oder auch Weizenkeim und Sonnenblumenöl.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag